Mein Name ist Tony. Ich bin aktuell 32 Jahre jung und wohne seit mehr als 15 Jahren in Strausberg.

Eigentlich habe ich nie wirklich geplant in die Politik zu gehen. Nachdem man aber mehr und mehr sieht, dass sich die etablierten Bereiche einzig auf das Reden zurückziehen und nicht viel Aktionismus erfolgt, wird es Zeit sich selber mit einzubringen. Meine politischen Erfahrungen sind nicht unbedingt die größten, aber irgendwann und irgendwo muss man ja anfangen. Die meisten jetzt „Aktiven Stadtverordneten“ standen auch irgendwann mal genau vor diesem Punkt.

Privat bin ich in der ganzen Stadt regelmäßig unterwegs und sehr stark im Sport eingebunden. Dadurch habe ich regelmäßig und viel Kontakt zu diversen Eltern und Verwandten und bekomme somit diverse Probleme mit, welche zum einen unsere Stadt betreffen aber auch Nachbargemeinden. Aber ich denke, dass unsere Hauptprobleme darin liegen, dass mittlerweile sehr viel weitläufig und nicht zielführend diskutiert wird. Dies hat meistens zu Folge, dass eine vermeintlich gute Idee so lange zerredet wird, bist wirklich alles daran negativ erscheint.

Es ist Zeit für alternative Denkweisen mit zukunftsträchtigen Konzepten, die nicht nur besprochen, sondern auch umgesetzt werden, zu etablieren. Dabei gilt es zukünftige Herausforderungen aber auch aktuelle Probleme (Wohnungspreise, Altstadt, Internetversorgung, Mobilität, alternative Energiemodelle, Schwimmbad, Straussee um nur einige zu nennen) kreativ anzugehen und zu lösen. Selbstverständlich muss dies transparent sein, damit alle Bewohner und Bürger sich einbringen können. Mein Strausberg ist zukunftsfähig, kreativ, innovativ und naturnah.